Slider

Schweißvorrichtungen von WERSOMA

Schweißvorrichtungen nehmen zu fügende Teile auf. Diese werden zueinander in Position gebracht und durch Spannmittel gehalten. Nach dem Schweißprozess können die Teile als gefügte Baugruppe entnommen werden. Durch die Wahl geeigneter Spann- und Haltepunkte nimmt die Schweißvorrichtung direkten Einfluss auf den Bauteilverzug. Neben der Zugänglichkeit der Schweißstellen stellen Schweißvorrichtungen auch hinsichtlich der verwendeten Materialien besondere Ansprüche an den Entwickler. So spielen Faktoren wie zum Beispiel die Hitzebeständigkeit oder elektrische Leitfähigkeit eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Materialien.